Michelangelo

Michelangelo di Lodovico di Leonardo di Buonarroti Simoni, oft nur Michelangelo genannt wurde am 6. März 1475 in Caprese, Toskana geboren und starb am 18. Februar 1564 in Rom. Michelangelo war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter. Er gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten in der Kunst der italienischen Hochrenessaince.

Michelangelo stammte aus adeliger, aber nicht reicher Familie. Gegen seinen Willen schickte ihn sein Vater 1488 in die Lehre zu Domenico Ghirlandaio. 1489 wechselte Michelangelo in die Kunstschule am Giardino Mediceo von San Marco. Am Hofe der Medici in Florenz kam er 1490 erst mal mit den Idealen der Renaissancephilosophie und dem Humanismus in Berührung. 1496 – 1501 war er das erste Mal in Rom. Nach seiner Rückkehr nach Florenz arbeitete er an der „Brügge-Madonna“, zu sehen in der Notre Dame-Kirche in Brügge.

Ab 1505 wechselte Michelangelo immer wieder zwischen Rom und Florenz, da er bis zu seinem Lebensende zum einen von den Päpsten und zum anderen von den Medici zahlreiche Aufträge erhielt.

Bedeutende Skulpturen und Gemälde Michelangelos:

Statue des David:
Mit seiner David Statue schuf Michelangelo zu Beginn des 16. Jahrhunderts ein Meisterwerk der Hochrenaissance. Die gut vier Meter hohe Skulptur wurde aus einem einzigen Marmorblock geschlagen und zeigt David, wie er die Steinschleuder an die Schulter hebt, um den Riesen Goliath an zu visieren und zu vernichten. Es ist ein Sinnbild der Kraft, die dem zukommt, der Gott vertraut und sich seinen Feinden angstfrei entgegenstellt.

Brügge-Madonna:
Die Statue der Maria mit dem Jesusknaben zeigt Maria sitzend, das linke Bein etwas erhöht aufgestellt, an das sich der Knabe, zwischen ihren Knien auf einem Teil des Mantels stehend, schmiegt.

Das jüngste Gericht:
Ein Gemälde, das Michelangelo im Auftrag Papst Pauls III. für die Sixtinische Kapelle malte. Das Werk wird am 31. Oktober 1541 enthüllt und sorgt vor allem wegen der dargestellten Akte für einen Skandal. Heute kann man das gigantische Wandgemälde auch in kleiner Fassung als Kunstdruck erwerben.